Sensomotorische Kindereinlage

Wie wirken sensomotorische Einlagen?

Ausgangslage

Bei Fussbeschwerden werden vom Arzt häufig orthopädische Fusseinlagen verordnet. Ziel der Versorgung ist es, die Beschwerden zu beseitigen. Dazu wird der Fuss mit Elementen auf der Einlage entweder gestützt (z.B. Anstützung des Längsgewölbes bei einem sog. Knickfuss), gedämpft oder mit weichpolsternden Materialien gebettet so dass schmerzende Bereiche entlastet sind und der Druck an der Fussohle gleichmässig verteilt wird.

Schmerzen am Fuss

 

Einlagenversorgung

Herkömmliche Einlagen stützen das Längs- oder Quergewölbe passiv ab und entlasten Bänder oder Sehnen so dass die aktive Fussmuskulatur eher geschwächt wird. Die Abstützung hat zur Folge, dass eine Reihe von Muskeln weniger aktiv die aufrichtenden und physiologisch natürlichen Funktionen in der Bewegung vollziehen können, die für Grundstabilität des Fusses ausschlaggebend sind.

 

Sensomotorische Einlagenversorgung

Bei sensomotorischen Einlagen wird das Relief auf der Oberfläche der Masseinlage so gestaltet dass die Fuss- und Beinmuskeln über neurophysiologische Reize direkt angesteuert werden. In Reaktion darauf richtet der Muskel aktiv den Fuss auf bzw. korrigiert krankmachende Bewegungsmuster. Diese physiologisch korrekten Bewegungsmuster werden nach einiger Zeit gelernt und in den Bewegungsablauf automatisch übernommen.

 

Sensomotorische Einlage Rohbau Massanfertigung    Sensomotorische Kindereinlage    Massanfertigung Sensomotorische Einlage    KInderspezialschuh mit sensomotorischer Einlage

 

Sensomotorik setzt sich zusammen aus den Wörtern „Sensor“ und „motorisch“. Die sensomotorische Einlage im Schuh sendet durch individuelle Spots auf der Einlage Reize an die sensiblen Nervenendungen in der Fusssohle, dann an die Propriozeptoren im Gewebe und weiter an das zentrale Nervensystem. Das Gehirn verarbeitet diese Reize und sendet daraufhin einen motorischen Impuls an die jeweiligen Muskeln und Gelenke im Fuss zurück. Unbewusst reagiert der Körper vom Fuss aufwärts an mit einer veränderten Muskel- und Sehnenspannung.

In der Folge verändert sich auch die Stellung der Gelenke und damit die Körperstatik. Durch biomechanische Drehmomente kann Einfluss genommen werden auf dynamische Prozesse wie die Fuss- und Beinrotationen.

Durch den Ausgleich muskulärer Dysbalancen wird den damit im Zusammenhang stehenden Beschwerden ursächlich entgegen gewirkt. Es entsteht ein Trainingseffekt für die Muskulatur. Fehlstellungen und funktionelle Defizite werden so langfristig und dauerhaft korrigiert und physiologisch „richtige“ Bewegungsabläufe angebahnt.

Laufanalyse_sensomotorik

Die Wirkung von sensomotorischen Einlagen wurde erstmals 2013 in einer randomisierten, doppelblind durchgeführten Studie wissenschaftlich nachgewiesen. Lesen Sie hier die Original Studie … In den Studien zeigte sich, dass diese Art der Einlage einen signifikanten Einfluss auf die Muskelaktivität nimmt.

 

Erfahrungswerte in der Praxis

Wir sind überzeugt von der Wirksamkeit sensomotorischer Einlagen sofern Sie von gut ausgebildeten erfahrenen Therapeuten und Technikern angepasst wird. In der Praxis sehen wir immer wieder, dass sensomotorische Masseinlagen zu erstaunlichen Behandlungserfolgen führen und Beschwerdebilder oft stark und dauerhaft beseitigt werden können. Durch den propriozeptiven Lerneffekt der Muskulatur beim gezielten Antrainieren von gesunden Bewegungsabläufen kann nach einiger Zeit auf die Einlage verzichtet werden.

Sensomotorische Masseinlagen fertigen wir nach eingehender Analyse individuell für Kinder, Sportler, Menschen mit Handicap und Schmerzpatienten. Unsere Techniker sind in ständiger Ausbildung u.a. OTM Florian Kratz zum zertifizierten Sensomotorik-Therapeuten. OTM Markus Dennda hat an der Springer Akademie für Sensomotorik und Biomechanik die Zusatzausbildung zum zertifizierten Sensomotoriktherapeuten und zum zertifizierten Ganganalytiker erfolgreich abgeschlossen.

Siegel zertifizierter Sensomotorik-Therapeut

Lesen Sie hier weiter zu Infos und Kosten von sensomotorischen Einlagenversorgungen

Finden Sie hier weitere detaillierte Infos zu sensomotorischen Masseinlagen