Sensomotorische Einlagen

Gesunde Bewegungsmuster aktivieren

Sensomotorische Einlagen können mehr: Sie aktivieren die Fussmuskulatur über das neuromuskuläre System und regen Sie aktiv zur Korrektur von Fehlstellungen und zu neuen „richtigen“ Bewegungsabläufen an. Sensomotorische Masseinlagen sind geeignet für Kinder, Sportler, Schmerzpatienten und Patienten mit neurologischen Bewegungsstörungen im Gangbild


Markus Dennda ist zertifizierter Sensomotorik-Therapeut

logo-proprio_by_springer

Wirkungsweise

Geeignet für Kinder, Erwachsene, Sportler.

Sensomotorische Einlagen können über die Zeit Haltungs- und Bewegungsmuster verändern auch in Ergänzung zu Physiotherapie oder Operation. In der Kinderheilkunde hat sich die Behandlung mit sensomotorischen Einlagen weitgehend etabliert.

Dysbalancen in der Fussstatik verursachen krankmachende Bewegungsabläufe, die durch Wiederholung im Zentralnervensystem gespeichert werden. Auch Schmerzpatienten mit chronischen Rücken- oder Kopfschmerzen können nach Ausschluss anderer Ursachen durch eine gründliche Analyse der Statik und sensomotorische Einlagen Linderung erfahren. Oft setzen sich Probleme in der Fussstatik in der Folge im Organismus nach Oben hin fort und verursachen Schmerzen inder oberen Körperhälfte.

Bei der sensomotorischen Einlage werden auf der Oberfläche über ein individuelles Relief Druckimpulse unterschiedlicher Härte gesetzt, die die Spannung im Muskel erhöhen oder verringern.

Dabei werden einzelne Muskeln oder ganze Muskelgruppen gehemmt oder aktiviert. Durch diese gezielten Reize im Zentralnervensystem als „Aktio”, dem Körper physiologische Stützmotorik und Zielmotorik als „Reaktio” abzuverlangen, ist ein Hauptziel in der Versorgung mit sensomotorischen Einlagen. Durch stetige Wiederholung können richtige Bewegungsabläufe und Gelenkstellungskorrekturen vom Gehirn gespeichert und automatisiert werden. Besonders eindrücklich sind Vorher-Nachher Vergleiche mit und ohne sensomotorische Fusseinlage im Gangbild von Patienten mit neurologischen Prolemen z.B. nach einem Schlaganfall!

Kontraindikation: diabetisches Fußsyndrom, kontrakte Fußfehlstellungen, Polyarthritis und Morbus Köhler I + II.

Kosten

Was kosten sensomotorische Einlagen?

Als zertifizierter Betrieb und Mitglied im SVOT verpflichten wir uns, uns an die vorgeschriebenen Kosten für durchgehende orthopädische Fussbettungen im offiziellen OSM-Tarif zu halten. Daher bewegen sich die Kosten für Ihre Masseinlagen zwischen CHF 295.- und 410.- je nach Ausführung.

Werden sensomotorische Einlagen von der Krankenversicherung übernommen?

Die obligatorische Grundversicherung in der Schweiz übernimmt keine Kosten für herkömmliche orthopädische Fusseinlagen oder sensomotorische Masseinlagen. Wenn Ihr Arzt Ihnen auf Grund einer diagnostizierten Fussfehlstatik oder wegen funktioneller oder neurologischer Beschwerden Masseinlagen rezeptiert, kann die Zusatzversicherung die Kosten teilweise oder ganz übernehmen.

In der Regel werden die Kosten von einem paar Masseinlagen bzw. pro Jahr von den meisten Krankenkassen in der Zusatzversicherung mit Verordnung eines Arztes übernommen. Es liegt im Ermessen der Krankenversicherung ob sie anstelle einer herkömmlichen statischen orthopädischen Einlage die Kosten für eine aktiv stimulierende und propriozeptiv wirkende sensomotorische Masseinlage übernehmen.

Bitte fragen Sie dazu bei Ihrer jeweiligen Zusatzversicherung nach.

Unser Service - Ihr Plus

Jede Einlage die unser Haus verlässt, ist eine Massanfertigung die mit Präzision und viel Liebe zum Handwerk ausgearbeitet und gefräst wird. Nach der individuellen Konstruktion am CAD wird die Masseinlage in unserer werkstatteigenen Fräse millimetergenau hergestellt, geschliffen, beledert und passend in Ihren Schuh eingearbeitet.

Unsere Orthopädie-Techniker sind alle eidgenössisch zertifiziert und halten sich laufend auf dem neusten Stand der Erkenntnisse. Orthopädietechniker OTM Meister Markus Dennda hat beim führenden deutschen Ausbilder für Sensomotorik, der „Springer Akademie für Sensomotorik und Biomechanik“  in Berlin erfolgreich die Zusatz-Ausbildungen zum zertifizierten Sensomotorik-Therapeuten und zertifizierten Ganganalytiker absolviert. So profitieren Sie vom Know-How von „Proprio“ by Springer hinter denen ein komplexes Team aus Bewegungswissenschaftler, Sportorthopäden, Neurologen und Biomechanikern steht.

Siegel zertifizierter Sensomotorik-Therapeut