Familie beim Shoppen mit Kompressionsstrümpfen

Kompressionsstrümpfe Vergütung der Krankenkassen

Ab April 2019 tritt eine Anpassung der MiGel (Mittel-und Gegenstände-Liste der Krankenkassen) in Kraft, die wichtige Neuerungen für Versorgungen im Bereich Kompressionstherapie enthält:

  • Massanfertigung Rundstrickversorgung

Neu werden auch Rundstrick-Versorgungen nach Mass rückvergütet «falls eine Versorgung mit einem Serienstrumpf durch eine Abweichung an mindestens einem Messpunkt nicht möglich ist»*

Da Serienstrümpfe in sehr vielen vorgefertigten Abmessungen erhältlich sind, von vielen unterschiedlichen Anbietern z.B. Bauerfeind, Juzo, Sigvaris, medi etc. ist es meist möglich, das Bein mit einem Serienstrumpf zu versorgen. Massstrümpfe werden extra nach ihren Beinmassen gefertigt, sind daher teurer und haben ca 7 Tage Lieferfrist bedingt durch die Herstellung. Wir versorgen Ihre Beine mit Massanfertigungen ausschliesslich wenn eine Versorgung mit einem Massstrumpf wegen gravierender Massabweichungen zu Serienstrümpfen nötig ist. Dies liegt im Interesse aller Beteiligten um langfristig die Krankenkassenbeiträge zu stabilisieren. Im Fall solcher Massabweichungen ist eine Massversorgung dann der einzige Weg, Ihre vom Arzt verordnete Therapie mit angenehmen Tragekomfort und sicher Effizienzzu gewährleisten.

  • Anziehhilfen auf Verordnung des Arztes

Anziehhilfen für med. Kompressionsstrümpfe werden erstattet «sofern der Patient nicht in der Lage ist, den Strumpf selbständig an- oder auszuziehen»*   Die obligatorische Krankenversicherung vergütet maximal zwei Paar Kompressionsstrümpfe/Jahr ab Kompressionsklasse 2 (CCl2) mit einem je nach Modell festgelegten Höchstvergütungsbeitrag der MiGel Liste sowie Anziehhilfen bei Bedarf auf Rezept.

Schwangerschaftsstrümpfe werden in der Grundversicherung übernommen, wenn Sie sich zwischen der 13. Schwangerschaftswoche vor oder 8 Wochen nach der Geburt befinden. Wenn der Arzt die Schwangerschaft auf dem Rezept vermerkt, werden die Strümpfe übernommen auch wenn Ihre Franchise noch nicht aufgebraucht ist.

Voraussetzung für die Vergütung von Kompressionsstrümpfen und Anziehhilfen durch Schweizerische Krankenkassen ist:

  1. Wie bisher das Vorliegen einer ärztlichen Verordnung sowie
  2. «Vergütung nur bei Abgabe durch eine Abgabestelle … die die notwendigen Qualitätsanforderungen beinhaltet (insbesondere Vermessung der Beine, Anprobe und persönliche Beratung bezüglich Handhabung durch qualifiziertes Personal und regelmässige Kontrolle der Masse). Medizinische Kompressionsstrümpfe, die aufgrund einer durch die versicherte Person selbst erfolgten Messung abgegeben werden, sind nicht leistungspflichtig.» «Handschuhe sind von der Vergütung ausgeschlossen.»*        *Zitate aus MiGel Fassung 1/4/19

             

 

Was wir Ihnen anbieten können:

  • Exakte berührungslose digitale Vermessung Ihrer Beine an 10 verschiedenen Messpunkten mindestens einmal pro Jahr. Damit Ihr Strumpf bequem sitzt, nicht rutscht, zwickt oder einschnürt wie das oft bei Messungen an nur zwei Punkten bzw. mit Schuhgrössenangabe in Apotheken oder Online-Shops ohne Qualifikation passiert.
  • Know-How in einfachen ebenso wie in herausfordernden Versorgungssituationen: Kompressionsstrümpfe CCl1, CCl2 und, CCl3 bei Lymphödem und Lipödem, Armstrümpfe, Strumpfhosen und Miederteile, Sportstrümpfe, Herren-Kompressionsstrümpfe, Thrombosestrümpfe sowie Ulcus-Cruris-Versorgungen und Anziehhilfen aller Art
  • Dokumentation Ihrer Masse bzw. des Therapieerfolges gegenüber Ihrem Arzt und im Vergleich zum Vorjahr.
  • Im Schweizerischen Preisvergleich sind wir einer der günstigsten Anbieter auf dem Markt; wir halten uns an die off. Preisempfehlung der Hersteller!

Vergleichen Sie selber, z.B.:

Bauerfeind Venotrain micro AD Kniestrumpf CCl2 CHF 82.30

Bauerfeind Venotrain micro AG Oberschenkelstrumpf CCl2 CHF 135.50

Bauerfeind Venotrain micro AT / ATU Strumpfhose CCl2 CHF 140.60

Breite Palette an Trendfarben von verschiedenen Herstellern im Angebot: Bauerfeind, JUZO, Sigvaris, Medi

 

Wie wir arbeiten:

Nach der Diagnose Ihres Arztes vereinbaren Sie mit dem Rezept für med. Kompressionstherapie einen Messtermin in Visp unter 027 946 30 28 oder im Sanitätshaus Brig unter 027 924 18 10 möglichst frühmorgens, wenn die Beine noch nicht angeschwollen sind so dass der Strumpf nach der Anpassung bequem sitzt ohne Einschnürungen.

Einmal pro Jahr vermessen wir Ihre Beine digital wie vorgeschrieben, und verrechnen diese Messung nach Tarif. Der Betrag wird Ihnen von der Krankenversicherung zurückvergütet. Nach der Unterweisung in der Handhabung und Reinigung des Strumpfes tragen Sie das erste Paar verordnete Kompressionstrümpfe einige Tage und wenn alles perfekt sitzt, können Sie per Tel. oder Mail das zweite Paar einfach nachbestellen, entweder in der gleichen Farbe oder in einer bunten Trendfarbe.

Bei Fragen stehen Ihnen Frau Millius Sibylle, Frau Schmid Laura oder Frau Karlen Gabriele immer gerne zu Verfügung.

 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Passende Grösse finden mit dem Anova Grössenfinder:

  1. Ein Blatt Papier auf den Boden legen, bündig zu einer geraden Wand. Fuss mit der Ferse ebenfalls an die gerade Wand auf das Blatt Papier stellen.
  2. Mit Stift (senkrecht halten) dem Fuss entlang auf das Blatt Papier den Fussumriss ziehen.
  3. Auf dem Blatt Papier die Fusslänge in cm messen: Von der Ferse bis zur vordersten Zehenspitze (längster Zeh).  Mit der ermittelten Fusslänge finden Sie in der Tabelle unten Ihre Schuhgrösse für die Anova Medical Modelle: Für die passende Anova-Schuhgrösse (EU-Size )bitte die nächst grössere cm-Länge als die gemessene nehmen.
    Bsp. Frauen: Gemessen: 25.6 cm ➜ Sie benötigen die nächstgrössere Anova Medical Grösse ➜ 25.9 cm d.h. die EU-Grösse 40
  4. Sollte der Schuh relativ knapp sein, verfügen alle Anova Modelle über die AFS-Zwischensohle zur Volumenanpassung. Bitte diese Zwischensohle herausnehmen und der Schuh gewinnt etwas Volumen
  5.  Anova Medical gibt es in zwei verschiedenen Weiten: M (medium) und W (weit). Bitte im Bestellvorgang passende Weite oben auswählen.

Passende Grösse finden mit dem FinnComfort Grössenfinder:

  1. Ein Blatt Papier auf den Boden legen, bündig zu einer geraden Wand.
  2. Fuss mit der Ferse ebenfalls an die gerade Wand auf das Blatt Papier stellen.
  3. Mit Stift (senkrecht halten) dem Fuss entlang auf das Blatt Papier den Fussumriss ziehen.
  4. Auf dem Blatt Papier die Fusslänge in cm messen: Von der Ferse bis zur vordersten Zehenspitze (längster Zeh).  Mit der ermittelten Fusslänge finden Sie in der Tabelle unten die richtige  Schuhgrösse

Für offene FinnComfort Schuhe, Sandalen und Pantoletten: Zur gemessenen Fusslänge in cm ca 0,2 cm zugeben ➜ passende Innensohlenlänge wählen ➜ diese zeigt darunterliegend die passende FinnComfort Schuhgrösse.

Z.B.: Gemessene Fusslänge 24,5 cm ➜ Innensohlenlänge 24,7 ➜ sie benötigen Schuhgrösse 38 oder 5

Für geschlosse FinnComfort Schuhe: Der Fuss braucht in geschlossenen Schuhen im Zehenbereich zusätzlichen Platz beim Abrollvorgang, um Druckstellen zu vermeiden. Zur gemessenen Fusslänge in cm ca 0,5 cm zugeben ➜ passende Innensohlenlänge wählen ➜ diese zeigt darunterliegend die passende FinnComfort Schuhgrösse.

Z.B: Gemessene Fusslänge 24,5 cm ➜ Innensohlenlänge 25 ➜ sie benötigen Schuhgrösse 39 oder 5.5