Kompressionstherapie

Medizinische Kompressionsstrümpfe der Klasse 1-4 dienen der effizienten Prävention und Therapie bei Venenerkrankungen aller Extremitäten, bei Damen und Herren. Bei Lymphödem, Lipödem, zur Narbentherapie, zur Stabilisierung eines Operationsergebnisses oder einfach bei schweren Beinen und beginnenden Venenproblemen ist Kompressionstherapie fast alternativlos. Oftmals optisch nicht zu unterscheiden von herkömmlichen Feinstrumpfhosen sind Kompressionsstrümpfe eine elegante Therapiemöglichkeit bei Venenproblemen. Mit passenden Strümpfen zur Kompressionstherapie stehen Sie länger, gesünder und ohne Schmerzen auf Ihren Beinen oder verreisen mit vermindertem Thromboserisiko auf langen Flügen und Autofahrten.

Schwere Beine und geschwollene Knöchel sind die ersten Anzeichen für Venenleiden. Besenreiser und Krampfadern bis hin zu einer Beinvenenthrombose können in der Folge entstehen. Medizinische Kompressionsstrümpfe mit können Stauungssymptome und das Thromboserisiko reduzieren und das Fortschreiten der Venenerkrankung bremsen. 

Kompressionstherapie Venenprobleme Männer
Lipödeme/Lymphödem Lifestyle ©Juzo Trend Colours

Lipödeme/Lymphödem

Bei Lymphödemen, Lipödemen oder bei schweren Venenleiden mit Ödembildung sowie zur Narbentherapie kommt flachgestrickte Kompression zum Einsatz. Kompressionsstrümpfe, Kompressionsstrumpfhosen und Kompressionsarmlinge in bunten Farben oder angepassten Hauttönen sorgen täglich für Entlastung im Gewebe.

Exakt vermessene Strümpfe zur Kompressionsmassversorgung verbinden Komfort und Effizienz für den besten Therapieerfolg.