Diabetische Fussversorgung

Sensible Füsse rundum geschützt

Ein diabetischer Fuss ist ein komplexes Krankheitsbild als Spätfolge bei Diabetes Mellitus. Die Füsse werden trocken und rissig und die Fussform verändert sich. Sensibilitätsstörungen und verminderte Schmerzwahrnehmung können zu offenen Wunden bis hin zur Amputation führen.

Weichbettende Schuheinlagen nach Mass, orthopädische Serienschuhe mit Fussbettung nach Mass oder Massschuhe verordnet Ihr Arzt zur Therapie. Die orthopädische Fussversorgung normalisiert das Gangbild und trägt zur Vermeidung und Abheilung von Druckstellen und Wunden am Fuss bei. Extra komfortable Schuhe aus leichten, atmungsaktiven und flexiblen Materialien setzen Druckstellen und Hühneraugen ein Ende und dienen der Prophylaxe vor diabetischem Fusssyndrom und bei angiopathischen Krankheitsbildern.

  • Prophylaxe vor diabetischem Fusssyndrom
  • Individuelle Druckentlastung bei Fussdeformitäten, Polyneuropathie und arterieller Verschlusskrankheit
  • Therapie von Fusswunden und “diabetischem Fuss”
  • Normalisierung des Gangbildes bei Zehen- und Fussfehlstellungen

Diabetes Mellitus kann eine eingeschränkte Sensitivität der Nervenenden in der Fusssohle verursachen. Druck durch Schuhnähte oder kleine Steinchen im Schuh können dann unbemerkt Schaden am Fussgewebe anrichten. Da der Heilungsprozess durch die diabetische Erkrankung gestört ist, können offene Stellen am Fuss entstehen bis hin zum ausgeprägten diabetischen Fusssyndrom. Die Fussform verändert sich ebenfalls so dass Zehenfehlstellungen wie z.B. Krallenzehen entstehen können. Rechtzeitige Prophylaxe ist daher besonders wichtig ab dem Zeitpunkt der Feststellung einer diabetischen Erkrankung. Ein gut eingestellter Diabetes Mellitus verhindert das diabetische Fusssyndrom. 

Professionelle orthopädische Schuhversorgung ist im Diabetes-Konzept ein wichtiger Therapiebaustein neben der ärztlichen Therapie, professioneller Fusspflege und täglicher Hautpflege. Orthopädische Diabetes-Schuhversorgung entlastet am richtigen Ort und stützt den sensiblen Fuss an den geeigneten Stellen. So normalisiert sich das Gangbild, Druckstellen und Wunden heilen ab ehe es zu dauerhaften Schäden im Fussgewebe kommt.

Das Ziel jeder Versorgung mit orthopädischen Einlagen für Diabetiker und Rheumatiker sowie Patienten mit angiopathischen Krankheitsbildern ist, überlastungsgefährdete Fussregionen frühzeitig zu erkennen. So erhalten Sie sich trotz der Erkrankung langfristig die Fussgesundheit.

Ihr Arzt entscheidet in Zusammenarbeit mit dem Orthopädie-Schuhtechniker, welche Versorgungsform für Sie am Besten geeignet ist. Suchen Sie schon vor oder beim Auftreten von ersten Veränderungen das Gespräch mit ihrem Arzt oder Diabetologen.

Die Druckbelastungen an der Fusssohle werden mit Diabetiker-Einlagen oder Fussbettungen in Serienschuhen reduziert bzw. über einen grossflächigen Bereich verteilt. Mithilfe weicher und atmungsaktiver Hightech-Materialien betten wir den empfindlichen Fuss exakt im Schuh und reduzieren die auftretenden Scherkräfte beim Gehen. Verletzungen der oberen Hautschichten oder sogar tiefergehenden offenen Stellen am Fuss wird so vorgebeugt.

Die Massanfertigung von weichbettenden Fussversorgungen ermöglicht je nach Indikation auch die Versorgung von Patienten mit offenen Fusswunden in konfektionierten Orthesen oder in speziellen Therapieentlastungsschuhen.

In Ergänzung zur Fussbettung und zur Prophylaxe vor diabetischem Fussyndrom ist ein Schuh mit ausreichendem Volumen und genau angepasstem Sitz nötig. Schuhe für Diabetiker sind aus leichten atmungsaktiven Materialien ohne freie Nähte gefertigt. Orthopädische Schuhanpassungen sorgen für sicheren Stand und ein normales Gangbild. Pufferabsätze dämpfen den Auftritt der Ferse, Sohlenversteifungen verhindern ein Durchtreten von schmerzenden oder offenen Fussregionen und verteilen den Druck unter der Fusssohle gleichmässig. Abrollrampen erleichtern bei einer Sohlenversteifung des Schuhes das Abrollen im physiologisch normalen Bewegungsablauf.

Die obligatorische Grundversicherung in der Schweiz übernimmt keine Kosten für Diabetes-Prophylaxeschuhe. Manche Krankenkassen übernehmen mit ärztlicher Verordnung in der Zusatzversicherung anteilig Kosten für speziell notwendige Schuhe, um einer weiteren Verschlechterung des Krankheitsbildes vorzubeugen. Bitte fragen Sie dazu bei Ihrer jeweiligen Zusatzversicherung nach.

Orthopädische Serien-Prophylaxeschuhe liegen im Bereich von CHF 180.- bis 400.- Franken. Kosten für Therapieschuhe bei offenen Stellen am Fuss und Druckgeschwüren werden als Hilfsmittel meist in der Zusatzversicherung übernommen.

Wie bei allen Schuhen nutzen sich auch orthopädische Spezialschuhe im alltäglichen Gebrauch ab. Diabetes Fussbettungen und orthopädische Schuhversorgungen lassen Sie bitte mindestens einmal pro Jahr vom Orthopädie-Schuh-Techniker kontrollieren. Abgelaufene Sohlen oder abgenutzte Bezugsstoffe können einfach ersetzt werden.

Alle 1.5-2 Jahre sollte die Fussbettung bei täglichem Gebrauch erneuert werden. So können die Einlagen wieder die gewünschte Wirkung erzeugen.

Ihre Füsse sollten Sie alle drei Monate vom Facharzt kontrollieren lassen. Einmal in der Woche nehmen Sie im Idealfall die Masseinlagen zuhause aus dem Schuh. Überprüfen Sie diese auf Abnutzungserscheinungen, besonders Falten im Bezugsmaterial oder aufgetretene Löcher. Durch das eingeschränkte Gefühl in der Fusssohle fallen Falten oft nicht sofort auf und verursachen Druckstellen.

Idealerweise drehen sie täglich vor dem Anziehen den Schuh um und leeren allfällige Steinchen oder Sandkörner aus, ehe sie offene Stellen am Fuss verursachen. Regelmässige Podologie und tägliche Hautpflege mit geeigneten Lotionen erhält die Fussgesundheit beim Diabetes Mellitus.



Wir freuen uns von Ihnen zu hören

Die Meinung unserer Kunden

Michel Deuerlein
Michel Deuerlein
Geschäftsführung – Bergrestaurant Fluhalp Zermatt
Weiterlesen
„Lieber Leonardo, ich möchte mich gerne bei dir für die nette Betreuung mit einer Kleinigkeit bedanken. Wenn du Lust hast, kannst du gerne mal nach Zermatt kommen zum Skifahren. Anbei ein Gutschein, dass du mir auf der Piste nicht verhungerst. Würde mich freuen, wenn du dich meldest. Liebe Grüsse Michi“
Reto LORY
Reto LORY
EHC VISP Goalie – EHC VISP
Weiterlesen
Ein grosses Dankeschön an Markus Dennda, der sich sehr kompetent um meine Hüft-Probleme gekümmert hat. Nach einer Laufanalyse und Beratungsgespräch wurden für mich passende Mass-Fusseinlagen hergestellt. Dank diesen Einlagen wird meine Fuss-Stellung korrigiert, was sich positiv auf meine Hüftprobleme ausgewirkt hat. Ich kann dennda Orthopädie bestens weiterempfehlen.
Marco FUX
Brig - Olympica Sportzentrum – Sportcenter Wellnesshotel OLYMPICA
Weiterlesen
Im Spitzensport geht es nicht ohne Top-Material! Hier gehören im Badminton auch Einlagen dazu. Dennda Orthopädie hat uns in diesem Bereich mit Ihrem Know-How sowie Ihren technischen Anlagen längst überzeugt. Mit viel Herzblut nehmen sie sich unseren Wünschen an und wir geniessen einen sehr freundlichen Service erster Güte!
Mélanie WILLINER
Grächen – Gädi Hotel Grächen
Weiterlesen
Ein herzliches „Güäte Tag“ aus Grächen, liebes Dennda Team Ich möchte mich ganz herzlich für das Zusenden des Finn Comfort Schuhes bei Ihnen bedanken. Toller und effizienter Service 🙂 Ein schönes Wochenende und frohe Ostern.
Christa ALBERT
Christa ALBERT
Ried-Brig
Weiterlesen
Nach meinem Unfall benötigte ich nacheinander ein Pflegebett zur Miete, einen Rollator, Gehstützen und einen Stock. Ich wurde sehr gut beraten und der Gehstock von Flexyfoot, ein englisches Modell, hilft mir jetzt überall den Alltag zu bewältigen. Danke Herrn Kippel und dem Team Dennda! C.A.
Kilian FRANKINY
Rad Profi Equipe Groupama-FDJ – Homepage
Weiterlesen
Mit den Kompressionsstrümpfen von bauerfeind fanden wir die ideale Lösung für mich, sei es auf langen Reisen oder für die Erholung nach schweren Rennen. Dank den Kompressionsstrümpfen ist meine Regenerationszeit viel kürzer und die Erholung effizienter. Somit bin ich für den nächsten Wettkampf wieder konkurrenzfähig. Das dennda Orthopädie Team ist jederzeit für mich da und hier finde ich die Qualität die ich brauche.
Helen BLATTER
Helen BLATTER
Miège / Reitnau – Homepage
Weiterlesen
Durch den Einsatz der Schuheinlagen von dennda-Orthopädie habe ich einen Weg gefunden um meine Knieprobleme positiv zu beeinflussen. Nach einer ausführlichen Laufanalyse mit sehr interessantem Feedback wurden mir passende Sporteinlagen angefertigt die mich diese Saison bei Trail-Rennen bis zu 80 km begleiten werden.
Voriger
Nächster